Verbessere Dein SEO Ranking: mit einfachen Tipps - JABANET.DE

Verbessere Dein SEO Ranking: mit einfachen Tipps

Wie kannst Du Dein SEO Ranking verbessern?
Möchtest Du von Suchmaschinen noch besser gefunden werden?

Jetzt gebe Dir Tipps mit, wie Dein Content von Suchmaschinen viel besser gefunden wird und dadurch in den Suchergebnissen weiter vorne auftauchen wird. Die Platzierung bei Suchmaschinen wie Bing, Google, DuckDuckGo, Ecosia wird als SEO Ranking bezeichnet.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) muss nicht kompliziert sein.

Google ist schlau und wird im Lesen Deines Content immer besser. Es kommt nicht mehr darauf an, wie viele Keywords, Links und Backlinks Du hinterlegst. Das wichtigste ist Mehrwert. Damit Du ein gutes Ranking erzielen wirst, musst Du Deinen Lesern das bieten, was sie lesen wollen und ihnen Lösungen für deren Probleme bieten.

Wer den besten Inhalt bietet, performt bei den Suchmaschinen auf den vordersten Plätzen.

Verbessere Deine URL-Struktur

Deine URL wird zusammen mit Deinem Titel und der META Beschreibung in den Suchergebnissen angezeigt.

  • Deine URLs sollen klar strukturiert sein
  • Triff mit Deiner Aussage auf den Punkt
  • Ganz wichtig, die URL muss Dein Keyword enthalten
  • Halte Deine URL kurz und bringe Deine Aussage mit möglichst wenigen Worten auf den Punkt
seo-ranking Auszug aus der Google-Suche

Du willst Du musst das Bedürfnis deiner Leser auf den Punkt treffen. Das schaffst Du mit den oben genannten Tipps und den folgenden Tipps.

Lass Bilder für Deinen Content sprechen

Bilder funktionieren bei uns immer noch besser als lange Texte. Genau das ist der Grund warum Du auf aussagekräftige Bilder in Deinem erstellten Content setzen sollst.

Was ist bei Bildern auf Deinen Seiten besonders wichtig:

  • Deine Bilder müssen unbedingt für Webseiten, für Deinen Blog optimiert sein. Das schnelle Laden von Bildern ist ein unbedingtes Muss. Bilder dürfen nicht größer als nötig sein.
  • Für jedes Deiner Bilder sollte immer das ALT-Attribut von Dir gesetzt sein. Suchmaschinen können Bilder noch nicht lesen! Es kommt vor, dass Bilder auf Deiner Webseite nicht angezeigt werden können. Mit einem gesetzten ALT-Attribut werden in diesem Fall Informationen zu den Bildern angezeigt.
  • Suchmaschinen werden über das ALT-Attribut Informationen zum Bild mitgeteilt. Ein ALT-Attribut sollte ein Keyword enthalten. All das wirk sich positiv auf Dein Suchmaschinen Ranking aus.
  • Unbedingt bei der Einbindung Deiner Bilder auf verschiedenen Ansichten achten. Responsiv Design ist hier das Stichwort.

Responsiv Design ist die Geräteübergreifende Darstellung von Webseiten auf Desktop, Smartphone, Tablet.

https://de.wikipedia.org

Sind Deine Bilder zu gross (Dateigrösse) lädt Deine Seite, Dein Blog langsamer und die Absprungrate steigt. Das merken sich die Suchmaschinen und strafen Deine Seiten ab.

Optimiere Deine Links

Vernetze Deine Informationen miteinander durch interne Links.

Denke immer daran, was Deinen Lesern hilft, hilft auch den Suchmaschinen. Quasi eine Win Win Situation. Du wirst mit einer längeren Sitzungsdauer durch Deiner Besucher belohnt und die Suchmaschinen stufen Deine URL als höherwertiger ein. Das verbessert wiederum das SEO Ranking dieser URL.

Ich habe letztens einen Beitrag zu dem Thema „Wie lang muss Dein Content sein?“ geschrieben. Ich bin davon überzeugt, diese Informationen sind auch für Dich von Interesse. Also verlinke ich es in diesem Beitrag. Auf diesem Weg erfährst Du davon und wirst gleich zu dem Beitrag weitergeleitet.

Genau, externe Links sind genauso gut wie interne Verlinkungen. Erst einmal denkt man hier eher daran, dass man den Besucher vom eigenen Inhalt wo anders hin weiterleitet. Ja, das Risiko besteht durchaus. Gute und ergänzende Quellen sind von immenser Bedeutung. Mit externen Quellen kann man sein Wissen belegen und für den Leser ergänzend vertiefen.

Lass Deine Leser den maximal möglichen Mehrwert aus Deinen Inhalten mitnehmen. Dazu zählen auch Quellenverweise und Links nach Extern.

Unternimm alles für das Wohlbefinden Deiner Besucher

Das Nutzerverhalten ist so extrem wichtig. Das wird sich in den nächsten Jahren noch mehr verstärken. Die Suchmaschinen lernen immer mehr und der Algorithmus lässt sich nicht mehr so einfach austricksen.

Beachte daher:

  • Deine Webseite muss Geräte-übergreifend, also responsiv sein.
  • Gib dem Besucher die Möglichkeit, Deine Inhalte auf Sozial Networks zu teilen.
  • Eine Seite, ein Thema, ein Keyword. Setze das unbedingt um! Sonst sind die Leser schneller weg wie es Dir lieb ist.
  • Denke an Dinge wie die Ladezeit Deiner Webseite, gut gegliedertes Theme, Lesbarkeit usw.
  • Versetze Dich in die Lage Deiner Leser

Beachtest Du all diese Punkte, wirst Du mit Deinem Content stetig in den Suchanfragen höher klettern und hoffentlich bald unter den ersten Plazierungen zu finden sein. Gib den Suchmaschinen Zeit! Dieser Prozess passiert nicht von heute auf morgen. Aktuell geht man von 3 bis 6 Monaten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.